Service Center
08009060303

PERSÖNLICHE KUNDENBERATUNG Wir sind gerne für Sie da!

0800 / 90 60 303 Mo - Fr: 8 - 20 Uhr / Sa, So und an Feiertagen: 8 - 16 Uhr
A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T V W Z

Arterienwände

Als Arterien bezeichnet man per Definition alle Blutgefäße, die das Blut vom Herzen wegführen. Die Wand eines Blutgefäßes besteht aus drei Schichten, die eine funktionelle Einheit bilden und deren Ausprägung von ihrem Standort im Körper abhängen.

Die innerste Schicht eines Blutgefäßes wird aus flachen Zellen gebildet, dem sogenannten Endothel. Die Endothelzellen sind auf einer feinen Membran aus Bindegeweben, der Basalmembran oder Elastica interna angeordnet. Gemeinsam bildet dieser Strukturkomplex die sogenannte Interna oder Tunica interna (Tunica = Gewebsschicht).

Die mittlere Schicht mit Namen Media oder Tunica media setzt sich mehrheitlich aus glatten Muskelzellen in Verbindung mit elastischen Fasern zusammen.

Die äußerste Schicht der Blutgefäße wird aus einer Schicht Bindegewebe sowie elastischen, verstärkenden Fasern gebildet.