Service Center
08009060303

PERSÖNLICHE KUNDENBERATUNG Wir sind gerne für Sie da!

0800-9060303 Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr, Sa. 08:00 - 16:00 Uhr
A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T V W Z

Antioxidantien

Antioxidantien - die Beschützer des menschlichen Körpers. Gemeinsam mit dem Organismus bilden Antioxidantien eine Schutzwand, damit sogenannte freie Radikale keine Chance haben, sich im Körper zu bilden. Wenn freie Radikale (Oxidantien) im Körper entstehen, erzeugen diese Zellschäden, die für eine Vielzahl an Erkrankungen verantwortlich sind.

Antioxidantien - die Beschützer des menschlichen Körpers. Gemeinsam mit dem Organismus bilden Antioxidantien eine Schutzwand, damit sogenannte freie Radikale keine Chance haben, sich im Körper zu bilden. Wenn freie Radikale (Oxidantien) im Körper entstehen, erzeugen diese Zellschäden, die für eine Vielzahl an Erkrankungen verantwortlich sind.

Demnach kann man Antioxidantien auch ,,Radikalfänger" nennen. Antioxidantien werden in verschiedene Gruppen eingeteilt: Mineralien, Spurenelemente (Selen, Zink, Eisen), Enzyme, Vitamine (Vitamin E und Vitamin C) und sekundäre Pflanzenstoffe (z. B. OPC aus Traubenkernen).

Um den Körper vor freien Radikalen und damit auch vor der Funktionsuntüchtigkeit zu schützen, muss eine ausgewogene, gesunde Ernährung erfolgen.

Antioxidantien sind in Mengen in Vitaminen enthalten - vor allem in Vitamin C, Vitamin E und in den Carotinoiden. Das heißt, Obst- und Gemüsesorten (Karotten, Paprika, Brokkoli, Sprossen, Salate) sind optimale Lieferanten von antioxidativen Stoffen, da sie eine Menge Vitamine enthalten. Auch Nüsse, Hülsenfrüchte und naturbelassene Öle sind sehr vitaminreich.

Antioxidantien leisten einen Beitrag

  • zum Schutz vor schwerwiegenden Erkrankungen,
  • zur Prävention vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
  • zum Kampf gegen freie Radikale,
  • zum Schutz der Haut,
  • zur Regulierung des Blutzuckerspiegels,
  • zum Schutz der Augen- und Sehfähigkeit,
  • zum Schutz vor Demenz und
  • zur Vermeidung von Gelenkbeschwerden